Ribnitzer Sportverein 1919 e. V.
Wir bewegen unsere Stadt

Geräteturnen

 Abteilungsleiterin: Doris Daubner

 

RSV Turnerinnen im Training

Die Vorschriften der Stadt und des DTB machen das Training nicht leicht, doch die Turnerinnen akzeptieren dieses Regelwerk und trainieren unter erschwerten Bedingungen emsig seit der letzten Ferienwoche.
Erst das Trainingslager in der Harbighalle in zwei Durchgängen und mit großen Fortschritten. Die Airtrackbahnen nutzen uns sehr, weil abwischbar zwischendurch und die super Reinigung von Frau Ruß machten es uns möglich, aus dem Dornröschenschlaf seit dem 13.3.20 zu erwachen. Die Turnerinnen sind sehr fit geblieben in dieser Ausfallzeit, da die kleinen Aufgaben zu Hause in großem Maße beherzigt wurden !🤸🏿‍♀️🤸‍♂️

Erfolge im Trainingscamp waren die akrobatischen Reihen von Sarah und Levke, Rondat/Flick-flack ist nun kein Thema mehr und auch Lara hat die AkroBahn Rondat-Salto erarbeitet. Auch unsere Kleinen nutzten die Ferienwoche zum Trainieren, besonders Eva und Jasmina machten Fortschritte.
Und überhaupt, es ist unglaublich mit welchem Eifer unsere Aktiven eingestiegen sind. Denn die Corona-Zeiten waren für die Kinder und Jugendlichen eine harte Herausforderung!! Alle Achtung, wie sie es in Schule und home-scooling gemeistert haben! Hoffen wir auf gute Zeiten, leider erst einmal ohne Wettkampfbetrieb!
Ein Ziel für 2021 haben die 24 Turnerinnen des RSV - das Internationale Deutsche Turnfest in Leipzig vom 22.-16.5.2021! Die Anmeldungen sind erfolgt und dasTraining ist auch schon darauf ausgerichtet.
Auf dem Foto sehen wir Toni beim Hockspreizsprung (Pistole) mit Unterstützung von Carolin, beide haben ein super Abitur abgelegt, Toni wird Sport/Bio Lehramt studieren und Carolin ein Medizinstudium aufnehmen.

Landesmeisterschaften 7.3.20 im Turnen - RSV Turnerinnen mit 6 Landesmeistertiteln im Gepãck!

Die diesjãhrigen Landesmeisterschaften der AK 16 und älter fanden in Ueckermünde am 7.3.20 statt und
waren dominiert vom Erfolg der RSV Turnerinnen. Ein überschauliches Teilnehmerfeld verschiedener Altersklassen mit Turnerinnen und Turnern aus sechs verschiedenen Vereinen des Landes, zeigten hervorragende Leistungen. Unter bescheidenen Bedingungen bezüglich der Geråteausstattung gaben die Ribnitzer Starterinnen ihr Bestes und die Wertungen der Kampfrichterinnen belegten es.
Julia Prüter (1.Platz AK 25 u.ä. LK4) zeigte eine beeindruckende exakt geturnte Bodenübung.
Anna- Lena Kurth (AK 20 u.ä. LK3 ) ) brillierte am Stufenbarren und Boden mit hohen Schwierigkeiten und siegte in dieser AK.
Chiara Gunert (AK 18 u.ä. LK4 ) konnte mit ihrer Balkenübung, insbesondere durch sehr korrektes Austurnen der Elemente, die Kampfrichterinnen sehr beeindrucken.
Mit starken und gewagten Elementen in der LK3 (AK 18 u.ä.) zeigte Marieantonia Welz an allen Geråten ihr Können und wiederholte den Landesmeistertitel.
Ihre Teamfreundin Carolin von Klitzing folgte mit dem 2.Platz und unterlag Marieantonia nur knapp, auch hier muss man insbesondere die Sprung- und Stufenbarrenleistung hervorheben.
In der AK 17/18 verdrãngte Lenea Gunert ihre Konkurentinnen durch sehr gymnastisches Können am Boden und Balken, der Lohn war die Goldmedaille.
Erstmals turnte Ida Eschenbach hervorragend die LK3 und schaffte es aber nicht ihre Konkurrenz vom HTV zu besiegen, so blieb Vizelandesmeistertitel!
Anna-Christin Schulz (AK 16, LK4 ) sorgte mit ihren Leistungen dafür, die weiteren Starterinnen ihrer AK mit Bravour zu verdrãngen und wurde verdient Landesmeisterin.
Die RSV Turnerinnen blicken nun schon in das Jahr 2021 -da ruft das Internationale Deutsche Turnfest in Leipzig!














Foto von links nach rechts: Anna-Christin Schulz, Anna-Lena Kurth, Ida Eschenbach, Carolin von Klitzing, Marieantonia Welz, Lenea Gunert, Chiara Gunert und Julia Prüter

49. Internationaler Falkenseer Turnsommer, Juni 2019

Am Start waren insgesamt 250 Turnerinnen und Turner, davon 48 Turnerinnen in der AK 2008 und jünger.
Levke, Sarah, Isabella und Lara belegten den 5.Platz im Team.
Toller Wettkampf und unsere Karis Marieantonia und Sophie (Bild 5).


Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia - Mai 2019

Bild 1: Max Schmeling Halle, Galaabend
Bild 2: Bundestagskuppelbesuch, Organisation über das Büro Angela Merkel durch Frau Katrin Meyer
Bild 3: WK III Team
Bild
4
: Mit Weltklasseturner Philipp Boy/WK III Team
Bild 5: Siegerpose in der Schönebergerhalle Berlin/WK IV


Jugend trainiert für Olympia - Die Teams WK III und WK IV


Ballettprojekt Kinder 2019 auf dem Jugendschiff Likedeeler Rostock

Bild 1: Empfang am Samstag
Bild 2, 3: Messe des Schiffes. Guten Appetit!
Bild 4: Gruppenfoto vor der Likedeeler
Bild 5: Cady in der Pause am Beach der Jugendherberge

Bild 6: Ballettsaal


Maikätzchenturnen am 25. Mai 2019 in Rostock

RSV Turnerinnen erfogreich in Rostock - Gold, Silber und Bronze in der Teamwertung
19 kleine Turnerinnen des Ribnitzer Sportvereins beendeten das Halbjahr erfogreich beim Maikätzchenturnen beim Gastgeber Fiko Rostock in der Sporthalle Marienehe.
Betörender Lärm in der Nachbarhalle beim Handball und anstrengende Ruhe in der Turnhalle, keine leichte Konzentration für die turnerischen Übungen, doch die Turnerinnen haben alles gut gemeistert.

Die Kleinsten der AK 6 konnten am Ende des Wettkampfes die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Liza Wensing, Lina Druckrey, Emma Augsten, Julia Teubert, Eva Donner und Johanna Hermens waren sehr erfreut über das Ergebnis dieser Teamleistung. Ebenso konnten Maya Hennig und Sophia Riedel den 2.Platz in der Mixmannschaft mit der HSG Greifswald belegen, auch wenn nicht nur das Glück auf ihrer Seite war.

Besser gelang es den Turnerinnen der AK 8. Lara Klingenberg, Enne Jürss, Frieda Schork, Lotta Hakelberg und Alissa Vagt zeigten in der Teamleistung einen starken Auftritt und platzierten sich auf dem Goldtreppchen!

Die Bronzemedaille erkãmpften sich in der AK 9 in einer Auseinandersetzung mit weiteren sechs Mannschaften Cady Grotheer, Merle Hoppe, Hermine Staegemann, Helene Krause, Laya Gorski und Marta Micheel. Der Traum wurde nicht ganz erfüllt, denn kleine Schwãchen am Stufenbarren kosteten einige Zehntel. Aber insgesamt ein guter Abschluss in dieser Runde, denn dieses Team steigt im neuen Jahr in eine neue Wettkampfklasse ein.

Die besten Einzelleistungen mit dem 2. Platz zeigten Cady Grotheer und Lara Klingenberg und Lina Druckrey, Emma Augsten, Maya Hennig und Alissa Vagt platzierten sich unter den sechs besten Turnerinnen in der jeweiligen Altersklasse.

Nun heißt es Sommerpause für die kleinen Turnerinnen, während ausgewählte Turnerinnen der AK 10/11 noch den Internationalen Turnsommer in Falkensee zu bestreiten haben und das Wettkampfhalbjahr abrunden werden.

Doris Daubner, RSV 1919 e.V. Abt. Turnen


Bild 1:  Gold AK 8 - Alissa, Frieda, Lotta, Lara, Enne (Mint/Schwarz)
            Bronze AK 9 - Marta, Hermine, Cady, Helene, Laya und Merle (Blau/Schwarz)
Bild 2:  Sieger AK 8
Bild 3:  Silber AK 6 - Lina, Liza, Eva, Emma, Johanna, Julia    
Bild 4:  AK 6/7 -  siehe Bild 3 und Sophia, Maya ebenfalls Silber
Bild 5:  AK 9


Eine Bericht von den Wettkämpfen in Eberswalde am 31.3.19 und Brandenburg am 13.4.19

Turnhochburg Land Brandenburg schwer zu bestehen

Die Turnerinnen der Erwachsenenklasse kãmpften am 31.3.19 in Eberswalde im Reigen mit 32 Aktiven in der Leistungsklasse 3 sehr hart um Positionen unter den ersten 10 Plätzen.
Leider gelang es in diesem Jahr nur Anna-Lena Kurth für unseren Verein den 6. Platz zu belegen,
wãhrend Marieantonia Welz und Carolin von Klitzing durch großes Pech am Stufenbarren den Traum unseres Ziels aufgeben mussten und sich im letzten Drittel einordnen konnten. Anna-Lena rettete unsere Ehre durch souverãn gezeigte Übungen, insbesondere erreichte sie am Stufenbarren eine hohe Wertung.

Die kleien Turnerinnen starteten eine Woche später in Brandenburg und belegten im Wettstreit mit
weiteren 12 Vereinen den 5. Platz in der Mannschaftswertung. Beste Einzelturnerin unseres Teams beim
14. Havellanpokal in der AK 8-10 war mit dem 4.Platz Hermine Staegemann, sie setzte sich mit an
die Spitze der startenden 45 Turnerinnen. Die weiteren Teamturnerinnen Merle Hoppe, Lara Klingenberg, Cady Grotheer und Helene Krause landeten auf den Plãtzen im Mittelfeld. Den Punktevorsprung vom Sprung und Reck verloren unsere Kleinen am Balken und die guten Bodenübungen retteten uns leider nicht mehr auf einen Treppchenplatz, der so nah schien.
Nun gilt es fleißig für das Maikãtzchenturnen am 25.5.19 in Rostock zu trainieren. 

Doris Daubner, RSV 1919 e.V. Abt. Turnen

Bild 1: Unsere Turnerinnen beim Wettkampf in Eberswalde
Bild 2: Unsere Turnerinnen beim Wettkampf in Brandenburg
Bild 3: Ballettschiff auf der Likedeeler




  

 Weitere großartige Erfolge unserer Turnerinnen findet ihr in der PDF-Datei "Geräteturnen"